Verantwortung

Als einer der größten Volleyballvereine Tirols und auch einer der größten Vereine der Region erfüllt SU inzingvolley auch eine wichtige Aufgabe in der Gesellschaft und in seinem Umfeld. Die Funktionäre und Trainer von SU Inzingvolley sind sich dieser Verantwortung bewusst und setzen einige Maßnahmen.

Gesundheit und Teamfähigkeit

Die wichtigste Aufgabe bleibt der sportliche Bereich. Neben dem gesundheitlichen Aspekt des Sports, der durch die laufende Fortbildung unserer Trainer und die Zusammenarbeit mit Medizinern und Physiotherapeuten gewährleistet wird, erfüllt ein Mannschaftssport wie Volleyball auch eine soziale Komponente. So lernt Inzings Nachwuchs bereits von Anfang an den Umgang miteinander und die Arbeit im Team. Man freut sich gemeinsam über Siege muss aber auch lernen Niederlagen wegzustecken. All das sind wichtige Erfahrungen für Schule und Berufsleben. Durch gemeinsame Aktionen auch abseits des Trainings soll dieser Aspekt speziell gefördert werden.

Benefiz-Veranstaltungen

Immer wieder veranstaltet SU inzingvolley Events für einen wohltätigen Zweck. So kamen die Einnahmen bei der Eröffnung des Inzinger Beachvolleyballplatzes im Jahr 2005 den Opfern des damaligen Hochwassers zu Gute.
Beim Inzinger Dorffest 2007 – dessen Einnahmen zur Gänze dem Inzinger Sozialfonds zugute kamen half SU inzingvolley in der Organisation und betreute zwei Bars.
Im Jahr 2008 spendeten Inzings Herren die Buffeteinnahmen aus ihrem letzten Heimspiel gegen Schwertberg einer Familie, die durch den Tod ihres Vaters einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat.

Inzinger Bergwegekonzept

 SU inzingvolley hat im Rahmen des Bergwegekonzeptes der Gemeinde Inzing die Patenschaft für den Weg auf die Koflerspitzen übernommen. Jährlich wird dieser Weg abgegangen und neu markiert.

1