U15w: Zwei Spiele, drei Siege

Drei mal 2:0 bedeutete am Sonntag zugleich die Tabellenführung für inzingvolleys U15-Mädels. Trotz geschwächten Kaders zeigten sich die jungen Spielerinnen von ihrer besten Seite.
Den ersten Spieltag im Frühjahrsdurchgang traten die Mädels leicht geschwächt, bedingt durch einige erkrankte Spielerinnen, an. Mit Unterstützung von Christina Löffler aus der U13 machten sich die Inzingerinnen voller Motiviation auf den Weg nach Hopfgarten.
Von den geplanten drei Spielen am diesen Tag konnten auf Grund des Nichtantretens der Brixentalerinnen (zuviele kranke und verletzte Spielerinnen) nur zwei stattfinden.
Das erste Spiel bestritten die Mädels gegen TI3 und konnten gleich zu Beginn ihre neu gewonnene Sicherheit am Feld zur Schau stellen. Starke Service und mutige Angriffe führten sie sicher zum Sieg des ersten Satzes.
Doch dann war der Kampfgeist der TI-Mädels geweckt. Im zweiten Satz konnten sie deutlich mehr Bälle verteidigen und spielten besser zusammen. Mit einem leichten Vorsprung für die Innsbruckerinnen ging es in die finale Phase des zweiten Satzes. Nach den stärkenden Worten des Trainerduos Claudia Putzhuber und Christiane Ladner im Timeout, konnte das Team noch einmal alle Kräfte mobilisieren und erkämpften sich den Sieg.
Das zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Schwaz war weniger fordernd für unsere jungen Spielerinnen. Schon gut eingespielt starteten die Mädchen souverän ins finale Match des Tages. Schon zu Beginn konnten die Mädels in beiden Sätzen einen tollen Vorsprung herausspielen und sicherten in beiden Sätzen einen klaren Sieg.
Besonders erfreut zeigen die Trainerinnen über die Entwicklung der Spielerinnen seit Herbst: “Man sieht im Spiel wie viel die Mädels aus dem Training mitnehmen und dass sich die harte Arbeit bezahlt macht. Mit solchen Fortschritten macht das coachen richtig Spaß!”.