U12: inzingvolley mischt ganz oben mit

Am 10.11 starteten die inzingvolley Mädels der U12 als Titelverteidigerinnen in die heurige Saison. Dieser erste Spieltag in St. Johann war zwar von großer Nervosität gezeichnet, konnte aber mit zwei Siegen und einer Niederlage positiv bilanziert werden und auch Tag 2 in der Meisterschaft am 24.11 brachte zwei Erfolge ein.
U12w
Das erste Spiel der Saison musste mit einem 2:0 an die Gegnerinnen abgegeben werden. Grund war die an diesem Spieltag anfängliche Aufgeregtheit der Mädchen. Zeit zum Durchschnaufen gab es aber keine, da schon im zweiten Spiel mit TI-Volley 1 weitere starke Gegnerinnen warteten. Die Nervosität wurde aber kontinuierlich abgebaut und die Inzingerinnen konnten endlich zeigen, was in ihnen steckt. In einem spannenden Spiel setzten sich die Mädchen 2:1 durch und auch das dritte Spiel konnte gegen die Gastgeberinnen St. Johann mit 2:1 gewonnen werden. Erfreulich war, dass in diesem Spiel auch schon die ganz jungen und neuen Spielerinnen eingesetzt werden konnten.
Trainerin Nicole Hecher: „Wir kennen unsere Mädchen uns wissen was wir erwarten können. Im ersten Spiel der Saison gegen VC Tirol 1 funktionierte jedoch einfach gar nichts. Überraschenderweise waren die Mädchen sehr nervös und jede Bewegung zum Ball wurde von einer Angststarre begleitet.“
Am 24.11. war unter Coach Michael Muigg-Spörr die Lockerheit am Feld nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar. Mit vielen guten Service von oben und spielsicheren Bällen konnten die Tabellenführerinnen des VC Raika Volders 2:0 geschlagen werden und auch das Spiel gegen VC Tirol 2 war eine klare Sache, sodass wieder alle Mädchen Spielpraxis sammeln konnten.
Ergebnisse: SU inzingvolley U12w vs. VC Tirol 1 U12w 0:2 ( 11:25,20:25 ) SU inzingvolley U12w vs. TI-Volley U12w 2 : 1 ( 20:25,25:13,15:11 ) SU inzingvolley U12w vs. VC St. Johann U12w 2 : 1 ( 25:11,22:25,15:5) SU inzingvolley U12w vs. VC Tirol 2 U12w 2:0 SU inzingvolley U12w vs. VC Raika Volders U12w 2:0