U12 Weiblich

U12: inzingvolley mischt ganz oben mit

Am 10.11 starteten die inzingvolley Mädels der U12 als Titelverteidigerinnen in die heurige Saison. Dieser erste Spieltag in St. Johann war zwar von großer Nervosität gezeichnet, konnte aber mit zwei Siegen und einer Niederlage positiv bilanziert werden und auch Tag 2 in der Meisterschaft am 24.11 brachte zwei Erfolge ein.
U12w
Das erste Spiel der Saison musste mit einem 2:0 an die Gegnerinnen abgegeben werden. Grund war die an diesem Spieltag anfängliche Aufgeregtheit der Mädchen. Zeit zum Durchschnaufen gab es aber keine, da schon im zweiten Spiel mit TI-Volley 1 weitere starke Gegnerinnen warteten. Die Nervosität wurde aber kontinuierlich abgebaut und die Inzingerinnen konnten endlich zeigen, was in ihnen steckt. In einem spannenden Spiel setzten sich die Mädchen 2:1 durch und auch das dritte Spiel konnte gegen die Gastgeberinnen St. Johann mit 2:1 gewonnen werden. Erfreulich war, dass in diesem Spiel auch schon die ganz jungen und neuen Spielerinnen eingesetzt werden konnten.
Trainerin Nicole Hecher: „Wir kennen unsere Mädchen uns wissen was wir erwarten können. Im ersten Spiel der Saison gegen VC Tirol 1 funktionierte jedoch einfach gar nichts. Überraschenderweise waren die Mädchen sehr nervös und jede Bewegung zum Ball wurde von einer Angststarre begleitet.“
Am 24.11. war unter Coach Michael Muigg-Spörr die Lockerheit am Feld nicht nur spürbar, sondern auch sichtbar. Mit vielen guten Service von oben und spielsicheren Bällen konnten die Tabellenführerinnen des VC Raika Volders 2:0 geschlagen werden und auch das Spiel gegen VC Tirol 2 war eine klare Sache, sodass wieder alle Mädchen Spielpraxis sammeln konnten.
Ergebnisse: SU inzingvolley U12w vs. VC Tirol 1 U12w 0:2 ( 11:25,20:25 ) SU inzingvolley U12w vs. TI-Volley U12w 2 : 1 ( 20:25,25:13,15:11 ) SU inzingvolley U12w vs. VC St. Johann U12w 2 : 1 ( 25:11,22:25,15:5) SU inzingvolley U12w vs. VC Tirol 2 U12w 2:0 SU inzingvolley U12w vs. VC Raika Volders U12w 2:0

Saisonabschluss in der U12 weiblich

SU Inzingvolley U12Am 23.4. bestritt das U12 Inzingvolley-Team rund um Kapitänin Pia Oberhofer die letzten Spiele in dieser Saison. Das Team musste unter anderem gegen den klaren Tabellenführer VC Tirol 1 und dem Tabellenzweiten TI-Volley antreten. Im Grunddurchgang, sowie im ersten Spiel in der Play-off Runde, Anfang Jänner, mussten sich die Inzinger gegen diese Teams jeweils mit 2:0 geschlagen geben. Am vergangenen Spieltag konnte man aber den Fortschritt des Teams auch anhand der Spielergebnisse erkennen. Gegen VC Tirol 1 konnten sich die Mädchen zwar nicht durchsetzen und verloren das Spiel 25:13/25:18, jedoch konnten die Inzinger phasenweise gut mithalten und erzielten auch sehr viel mehr Punkte, als in den vorangegangen Spielen gegen den VCT. Eine Siegeschance rechneten sich die Inzinger Mädchen und ihre Trainerin Nicole Hecher gegen die Mannschaft der TI aus. Verstärkung holten sich die U12 Mädchen aus der U11. Anna Ebner und Christina Löffler zeigten auch, warum sie in der U11 verdient den Meistertitel geholt haben. Im ersten Satz machten die Inzinger jedoch sehr viele Eigenfehler. Die erst neu gelernten Angriffsschläge landeten größtenteils im Out. Obwohl die Trainerin stolz auf die Mädchen ist, dass sie im Spiel neu erlerntes umzusetzen versuchten, musste sie, unterstützt durch den zweiten Trainer Fabian Widmoser, die Mädchen davon überzeugen, dass gezielte, taktisch gespielte Bälle effizienter sind. Der erste Satz konnte jedoch nicht mehr gedreht werden und ging 25:18 doch sehr deutlich verloren. Im zweiten Satz setzte die Mannschaft dann nach und nach die Anweisungen der Trainer um und durch ein sicheres und taktisch gutes Spiel drehte Inzingvolley die Partie und holten Punkt für Punkt auf. Zum Ende des Satzes lieferten sich die zwei Mannschaften ausgezeichnete und sehr lange, intensive Ballwechsel. Das Publikum lieferte sich parallel dazu ein Anfeuerungsduell. Die TI erspielte sich einen Matchball, den die Inzinger mit einem gezielten kurzen Ball abwehren konnte. Die folgenden zwei Punkte und somit den Satzgewinn konnten sich die Inzinger mit wiederholt gezielt gespielten Bällen holen. Im dritten Satz setzten die Mädchen ihre Taktik fort und nach einem erneuerlichen spannenden Satz gewann Inzingvolley auch diesen Satz mit 15:12.
Inzingvolley beendete die Saison auf den 3.Platz, punktegleich mit der 2.platzierten Mannschaft der Ti-Volley, jedoch mit einem schlechteren Satz- (ein Satz) und Punkteverhältnis. Wir gratulieren dem Meisterteam vom VC Tirol.
Für den SU Inzingvolley in der U12 spielten: Pia Oberhofer, Elena Humenberger, Janine Plonka, Anna Ebner, Christina Löffler und Sophia Humenberger
.

Weiblicher Nachwuchs auf Erfolgskurs

Die jüngsten Spielerinnen der SU inzingvolley zeigen sich in dieser Saison sehr erfolgreich. Fast alle Mädchen haben bereits eine Meisterschaftssaison hinter sich und so können sie mit dieser Erfahrung nun viel ruhiger und selbstbewusster die Spiele antreten.

Die U11 Mannschaft ist bis jetzt immer noch ungeschlagen. Alle drei Spielerinnen können eine sehr gute Technik aufweisen und haben daher ein ziemlich sicheres Spiel. Anna Ebner zeigte vergangenes Wochenende erstmals auch Angriffsschläge im Sprung, als einzige Tirolerin in ihrer Altersklasse. Hervorzuheben ist auch die außerordentliche Leistung von Sophia Humenberger, die erst im Frühjahr zum Verein gestoßen ist. Christina Löffler komplettiert das Erfolgstrio, von denen wir noch viel zu erwarten haben.

Die U12 Mannschaft beendete die Vorrunde in ihrer Gruppe mit dem ausgezeichneten 2. Platz. Dieses Team musste sich nur dem VC Tirol 1 geschlagen geben. Unser Ziel in den Playoffs ist es unter die Top 4 Mannschaften zu kommen.anna 2015 DSC_0415