Archive for Monat: Februar 2020

2. BL Damen: Doppelheimwochenende im Meister-Playoff

Letztes Wochenende trafen die 2. Bundesliga-Mädels aus Inzing am Samstag auf die Wildcats Klagenfurt in Zirl und am Sonntag auf die ATSE Graz im Landessportcenter in Innsbruck.

20200201_2bl

Samstag 22.02.2020 vs. Wildcats Klagenfurt:

Im ersten Satz holten die Wildcats einen deutlichen Vorsprung durch Eigenfehler der Inzingerinnen heraus, doch am Satzende kämpfen sich die Mädels des SU inzingvolley noch einmal zurück. Dennoch hat es zum Schluss nicht ausgereicht und der erste Satz ging mit 26:24 an die Gastmannschaft.

Voll motiviert starteten die Oberländerinnen in den zweiten Satz. Nach einem kleinen Rückstand zu Beginn holten die Inzingerinnen wieder auf und hielten mit den Gegnerinnen sehr gut mit – ein Auf und Ab auf beiden Seiten folgte. Am Ende mussten sie jedoch auch diesen Satz mit 21:25 an die Klagenfurterinnen abgeben.

Im dritten Satz spielten die Mädels des SU inzingvolley solides Volleyball, jedoch mit vielen Servicefehlern, so wie in den Sätzen davor. Somit ging auch der 3. Satz an die Wildcats aus Klagenfurt.

Alles in allem zeigte die junge Mannschaft aus Inzing ein gutes Spiel, bei dem mit weniger Servicefehlern, mehr Kommunikation und etwas mehr Einsatzbereitschaft mehr herauszuholen gewesen wäre.

Ergebnis: 0:3 (24:26, 21:25, 21:25)

Scorer:

Graf Jana: 11

Lamprecht Anna: 10

Lamprecht Emilia: 8

Labanovska Anna: 8

Oppeck Anika: 8

Ebner Anna: 3

Majic Lea: 2

Humenberger Elena: 1

 

Sonntag 23.02.2020 vs. ATSE Graz:

Im ersten Satz brauchten die Inzinger Mädels noch Zeit um ins Spiel zu finden und es schummelten sich viele Eigenfehler ein. Tr0tzdem holten sich die SU inzingvolleys den Satz mit 25:21 gegen die Grazerinnen.

Im zweiten Satz legten die Damen aus Inzing gleich einen super Start hin und zogen das den ganzen Satz lang durch. Es lief sozusagen alles wie am Schnürchen und das kann man auch am Ergebnis sehen. Der Satz ging mit 25:14 an SU inzingvolley.

Der dritte Satz war sehr ähnlich wie der Erste. Es schlichen sich wieder mehr Fehler ein und die Mannschaft aus Graz konnte wieder mit der Heimmannschaft mithalten. Am Ende holten sich die Inzingerinnen jedoch die drei Punkte mit einem 25:21.

Ergebnis: 3:0 (25:21, 25:14, 25:21)

Scorer:

Lamprecht Emilia: 11

Labanovska Anna: 11

Oppeck Anika: 9

Lamprecht Anna: 7

Majic Lea: 7

Ebner Anna: 3

Überbacher Chantal: 2

Humenberger Elena: 1

Oberhofer Pia: 1

 

2. Bundesliga Damen: Trotz Niederlage im Meister Play-Off

Das Letzte Spiel des Grunddurchganges der Volleyballerinnen aus Inzing musste mit einem klaren 0:3 Verlust gegen die Heimmannschaft aus Bisamberg abgegeben werden.

IMG-20200208-WA0009
Mit stark verkleinertem und gesundheitlich eingeschränktem Kader startete die junge Tiroler Mannschaft gegen das bisher ungeschlagene Team aus Niederösterreich.

Die ersten beiden Sätze wurden durch das routinierte Spiel der Tabellenführerinnen geprägt und die Gastmannschaft hatte Schwierigkeiten in der Annahme und somit auch sich im Angriff durchzusetzen.

Jedoch im dritten Satz konnten die Inzingerinnen bis zur Mitte des Satzes die Führung für sich behalten und sich durch die langen Ballwechsel und die gute Verteidigung und Blocksicherung auszeichnen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Anika Oppeck die sich im Angriff vermehrt gegen den starken Block durchsetzen konnte.

Da der Aufstieg ins Meisterplayoff bereits vor dem Spiel fixiert wurde, konnten neue Positionen ausprobiert und auch viel durchgewechselt werden. Großes Lob geht an die jüngste Spielerin und Bundesligadebütantin Sophia Hummenberger die sich spontan bereit erklärt hat mit zu fahren um den angeschlagenen Spielerinnen auszuhelfen und ihren Einsatz als Libera großartig gemeistert hat.

Trotz des 0:3 Verlustes konnte besser mitgehalten werden als vor dem Spiel erwartet wurde.

Ergebnis im Detail (19:25; 19:25; 21;25)

Scorer: GRAF J. 8, OPPECK A. und LAMPRECHT A. 7, LAMPRECHT E. und EBNER A. 6, LABANOVSKA A. 4, PIEBER J. und OBERHOFER P. 1

Nach der langen Heimreise geht es für den Großteil der Mannschaft morgen am Sonntag bereits direkt weiter mit der U20 Qualifikation gegen den 1. LVV aus Linz. Spielbeginn um 14:00 Uhr in der Heimhalle in Zirl. Wir würden uns auf viele Zuschauer freuen. 

2. Bundesliga Damen: Siegreich im letzten Heimspiel

Vergangenen Samstag, den 01.02.2020 konnten sich die Damen der zweiten Bundesliga aus Inzing bei ihrem letzten Heimspiel im Grunddurchgang gegen den TV Oberndorf in vier Sätzen erfolgreich behaupten.

20200201_2bl

Obwohl der Platz im oberen Play-Off bereits gesichert war, starteten die Inzingerinnen top-motiviert und voller Ehrgeiz in den ersten Satz. Es lief von Anfang an alles wie am Schnürchen und die Spielerinnen setzten die Gegner mit ihrer konstanten Leistung und wenig Eigenfehlern unter Druck. Somit ging man mit einem 25:18 in den zweiten Satz.

Das spielerische Niveau konnte auch hier gehalten werden und die Mädels lieferten auf jeder Position Bestleistungen ab. Durch viele engagierte Wechsel von Trainer Roland Gattermayr wurde jede der 11 Spielerinnen zum Einsatz gebracht, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Besonders die jungen Nachwuchsspielerinnen rund um Elena Humenberger überzeugten und man gewann denn Satz mit 10 Punkten Vorsprung.

Im dritten Satz kam es wie so oft zu einem Leistungseinbruch der Mädels, vielleicht war man schon zu siegessicher. Unkonzentriertheit im Service und viele Eigenfehler machten es den Salzburgerinnen leicht, den dritten Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden.

Der überraschende Satzverlust erweckte den Kampfgeist der Mädels neu und sie gingen voller Entschlossenheit in den hoffentlich letzten und vierten Satz.  Durch druckvolles Service von Kapitänin Anna Lamprecht, starke Arbeit im Block und in der Verteidigung fanden die Mädels wieder in ihr Spiel zurück und gingen mit 3 verdienten Punkten zufrieden vom Feld.

Kader 2. Bundesliga Damen:

Anna Lamprecht, Anna Labanovska, Anna Ebner, Anika Oppeck, Emilia Lamprecht, Jana Graf, Lea Majic, Elena Humenberger, Jeanine Piber, Laura Bajo, Alina Schärmer, Chantal Überbacher, Pia Oberhofer

 

Ergebnis:

SU inzingvolley : TV Oberndorf    3:1