Archive for Monat: Januar 2017

Hart erkämpfter Sieg gegen Dornbirn!

Vergangenen Samstag trafen unsere Damen der 2. Bundesliga auf ihre
Rivalinnen aus Vorarlberg. Um die Teilnahme am oberen Play-Off bereits
vorzeitig zu fixieren, mussten 3 Punkte her. Dass dieses Vorhaben alles
andere als einfach werden würde, war uns allen bereits vor dem Spiel klar.
Dennoch schafften es die Inzingerinnen mit einer gute mannschaftlichen
Leistung den wichtigen 3:0 Sieg einzufahren.

Das 3:0 Ergebnis sieht jedoch klarer aus, als es im Endeffekt war. Bereits
im ersten Satz musste unsere Mannschaft, bis kurz vor Ende dieses
Durchganges, einem Punkterückstand nachlaufen der zwischenzeitlich 5 Punkte
betrug (8:13). Trotzdem gelang es den Mädels in wichtigen Situationen einen
Gang zuzulegen, um sich schlussendlich den ersten Satz mit 25:20 zu sichern.

Im zweiten sowie im dritten Satz zeigte sich ein ähnliches Bild. Zu viele
vermeidbare Eigenfehler verhalfen unseren Gegnerinnen zu einer frühen
Führung. Doch die Inzingerinnen schafften es wiederum sich an die
Dornbirnerinnen heranzukämpfen und auch zu überholen. Nicht zuletzt war das
durch die starken Serviceserien von unserer Kapitänin Johanna Frischmann
möglich.

Durch die gewonnenen 6 Punkte an diesem Doppelwochenende konnten wir uns
die zwischenzeitliche Tabellenführung und den Fixplatz im oberen Play-Off
sichern. Mannschaftlich präsentieren sich die Inzingerinnen in dieser
Saison sehr stark und kompakt, was solche Erfolge erst möglich macht.

Ergebnis:
Su inzingvolley : VC Raiffeisen Dornbirn 3:0 (25:20, 26:24, 25:22)

Scorer:
MASCHERBAUER Katharina 14, KASTNER Sarah 13, SCHMIDERER Verena 9,
FRISCHMANN Johanna 6, MURAUER Sarah 5, GRAF Jana 4, LADNER Carina 3,
SCHÄRMER Alina 1

2. Bundesliga: Klarer Sieg im Derby gegen TI

Leichtes Spiel hatten unsere Damen der 2. Bundesliga am vergangenen Samstag gegen die Turnerschaft Innsbruck. Am Ende stand ein souveränes 3:0 und somit drei wichtige Punkte für die Tabelle.
Pünktlich zur Prime Time schritten die Damen am Samstag aufs Feld. Die inzingvolley-Mädels gingen voller Energie ins Spiel und erzielten gleich den ersten Punkt. Durch einige Eigenfehler am Feld und beim Service war der Punkteunterschied phasenweise nur gering. Dennoch gelang es den Inzingerinnen, ihren Vorsprung durch starke Angriffe auszubauen und sie gewannen den ersten Satz deutlich mit 25:16.
Der zweite Satz verlief ähnlich, trotz besserer Blockarbeit und einer guten Annahme, schlichen sich wieder einige Eigenfehler ein und so ging der Satz mit einem geringeren Punkteunterschied von 25:19 aus.
Der dritte Satz startete mit einer sehr druckvollen Serviceserie von Sarah Kastner und sie sicherte damit der gesamten Mannschaft wichtige erste Punkte. Die Inzingerinnen zeigten eine gute Leistung am Feld und gewannen den Satz klar mit einem Punktestand von 25:16.
Besonders hervorzuheben ist unsere junge Spielerin Jana Graf, die einige Punkte durch harte, aber auch gezielte Angriffe für die Mannschaft erzielen konnte.
» SCORER: KASTNER Sarah 19, MASCHERBAUER Katharina 13, SCHMIDERER Verena 13, GRAF Jana 9, MURAUER Sarah 3, FRISCHMANN Johanna 1, LADNER Carina 1

Klarer Auswärtssieg gegen Mank!

Letzten Sonntag starteten die Mädels aus Inzing in ihr zweites Spiel an diesem Wochenende. Diesmal hieß der Gegner Mank. Hoch motiviert durch die knappe Niederlage am Vortag, starteten die Inzingerinnen ins Match. Durch eine solide und über weite Strecken konstante Leistung konnte ein 3:0 Sieg eingefahren werden. Durch diesen Sieg eroberten unsere Mädels den vorläufigen 2. Tabellenplatz.
Gleich zu Beginn eines jeden Satzes, schafften es unsere Mädels sich einen guten Vorsprung zu erspielen. Jedoch passierten in allen Sätzen immer wieder leichte und vermeidbare Fehler, was es den Gegnerinnen möglich machte wieder aufzuholen. Speziell gegen Ende des ersten Satz machten sich die Inzingerinnen das Leben selber schwer. Bei einem Spielstand von 20:11 gelang es unserer Mannschaft nicht mehr die gewohnte Leistung abzurufen. Letztendlich erkämpften wir uns aber noch die letzten Punkte und sicherten uns diesen Satz somit mit 25:21.
Insgesamt traten die Inzingerinnen als Mannschaft sehr geschlossen und kompakt auf. Besonders die Leistung von unserer Kapitänin und Außenangreiferin Johanna Frischmann ist in diesem Spiel besonders hervorzuheben. Mit vielen tollen Punkten und ausgezeichneten Serviceserien verschaffte sie den Inzingerinnen immer wieder einen guten Punktepolster. Außerdem zeigte sich Jana Graf als sehr flexibel einsetzbare Spielerin, da sie als Außenangreiferin sowie als Mittelblockerin aufs Feld kam. Mit vielen tollen und kraftvollen Angriffen hat auch sie zum 3:0 Sieg sehr viel beigetragen.

Ergebnis: SU inzingvolley : UVC ZÖFA Mank 3:0 (25:21, 25:15, 25:19)

Scorer:
FRISCHMANN Johanna 12, LAMPRECHT Anna 8, MURAUER Sarah 8, SCHMIDERER Verena 8, KASTNER Sarah 7, MASCHERBAUER Katharina 5, GRAF Jana 3, LADNER Carina 1, SCHÄRMER Alin

2. Bundesliga: Knappe Niederlage gegen Ybbs

Am vergangenen Wochenende ging es für inzingvolleys Damen für zwei Spiele nach Niederösterreich. Die Anreise erwies sich ob der Wetterlage als anstrengendes Unterfangen. Nach einem souveränen Start gaben die Mädels aber eine 2:0-Satzführung ab.
Eine schneebedeckte Fahrbahn hatte zur Folge, dass die Mädels sich verspäteten und ihnen somit nur noch wenig Zeit blieb, sich ordentlich aufzuwärmen. Es gelang ihnen aber dennoch, sich voll und ganz auf das Spiel zu fokussieren. Somit gewannen die Damen die ersten beiden Sätze mit einer souveränen Leistung. (25:23, 25:17)
Im dritten Satz schafften es die Inzingerinnen nicht mehr, die Gegnerinnen mit ihrem starken Service unter Druck zu setzen. Durch den Einsatz von Wechselspielerinnen holten sie den Punkteunterschied aber bis auf einen Punkt wieder auf. Leider mussten sie sich schlussendlich doch mit 21:25 geschlagen geben.
Im vierten Satz folgte ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Inzinger Mädels schritten voller Motivation aufs Spielfeld und boten eine starke Leistung. Allmählich schlichen sich kleine Unsicherheiten in der Annahme ein; die Ybbserinnen setzten ihre Gäste mit einem starken Service zunehmend unter Druck. Mit nur zwei Punkten Vorsprung entschieden die Gastgeber den Satz für sich. (25:27)
Die Unsicherheiten setzten sich im finalen Satz fort, was ein 10:15 und somit den Gewinn des Spiels für die Gegnerinnen bedeutete.
Trotz all der Strapazen der Anreise ist ein Punkt auswärts ein kleiner Gewinn! Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Gegnern und dem Schiedsrichter-Team für ihr Verständnis.
» SCORER: KASTNER Sarah 21, LAMPRECHT Anna 19, SCHMIDERER Verena 14, MASCHERBAUER Katharina 10, MURAUER Sarah 5, GRAF Stefanie 4

Mit einem Sieg ins neue Jahr!

Vergangenen Samstag starteten die Mädels aus Inzing mit einem Sieg gegen Seekirchen ins neue Jahr. Durch die letzten beiden engen Partien im Cup sowie in der Meisterschaft war man im Voraus auf alle Fälle gewarnt und wir mussten versuchen unsere beste Leistung abzurufen. Dieses Vorhaben gelang unserer Mannschaft über weite Strecken des Matches recht gut, was zu einem klaren 3:0 Sieg führte.

Die ersten beiden Sätze ähnelten sich in vielerlei Hinsicht sehr. Wir schafften es gleich von Beginn an die Gegnerinnen mit druckvollen Angriffen sowie präzisen und guten Annahmen- und Verteidigungsaktionen in Schwierigkeiten zu bringen. Mit einem soliden Punktevorsprung konnten die Inzingerinnen vorne weg spielen und die ersten beiden Sätze eintüten. Jedoch viel uns der Gewinn des letzten Punktes im ersten Satz etwas schwerer, was jedoch nicht viel am 25:16 Satzgewinn änderte.

Im finalen 3. Satz spitzte sich die Lage etwas mehr zu. Den Mädels aus Inzing passierten plötzlich vermehrt einfache Fehler, was den dritten Satz, trotz der Dominanz zuvor, sehr spannend machte. Es war ein Kopf an Kopf Rennen bis kurz vor Ende dieses Durchganges. Eine für die Gegnerinnen nicht akzeptable Schiedsrichterentscheidung brachte sie dann allerdings etwas aus dem Konzept und gab uns die Möglichkeit den dritten Satz mit 25:21 zuzumachen.

Einer der Hauptunterschiede im Vergleich zu den letzten beiden Spielen gegen Seekirchen war eindeutig unsere Serviceleistung. In den Partien zuvor waren die Sätze geprägt von zu vielen Aufschlagsfehlern. Diese ungezwungenen Fehler konnten vergangenen Samstag deutlich reduziert werden, was zu einem klareren Ausgang des Matches führte.  

Ergebnis: SU inzingvolley : UVV Seekirchen 3:0 (25:16, 25:15, 25:21)

Scorer:

KASTNER Sarah 20, MASCHERBAUER Katharina 11, GRAF Stefanie 10, MURAUER Sarah 7, LADNER Carina 6, GRAF Jana 4, LAMPRECHT Anna 4, SCHMIDERER Verena 4, FRISCHMANN Johanna 3, HIRSCH Judith 3, LAMPRECHT Emilia 1