Archive for Monat: Februar 2016

U13 weiblich zeigt Kampfgeist

Kapitänin Lea Triendl

Das von Krankheit geschwächte Team der U13 weiblich der SU inzingvolley stellte sich am Sonntag dem Tabellenführer VCT1 und den Flying Tigers.

Stark begannen die Mädels die erste Runde, aber schnell war klar, dass das Spiel an den überlegenen Innsbrucker Verein geht. Trotz der aus dem Match resultierenden Niederlage kämpften die jungen Inzingerinnen um jeden Ball und sammelten so wertvolle Spielpraxis.

Im zweiten Spiel begegneten sie einem Gegner auf Augenhöhe, den Flying Tigers. Die Mädchen zeigten tolle Spielzüge am Feld, konnten aber nur wenig Druck aufbauen und mussten den ersten Satz an die Gegnerinnen abgeben. Im zweiten Satz starteten die Spielerinnen rund im Kapitänin Lea Triendl motiviert und voller Siegeswillen aufs Feld und konnten lange Zeit einen großen Vorsprung halten. Mutige Angriffe der U12-Spielerin Elena Humenberger machten die Gegnerinnen nervös. Leider konnten die inzingvolley-Mädels ihre Konzentration nicht bis zum Ende halten und mussten auch Satz Nummer 2 an die jungen Zillertalerinnen abgeben. Trainerin Christiane Ladner ist sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Spielerinnen und freut sich über den Kampfgeist des jungen Teams.

Kapitänin Lea Triendl
Kapitänin Lea Triendl

Belohnung für die harte Arbeit

Topscorerin Sarah Kastner
Topscorerin Sarah Kastner

inzingvolley-2.bl2015

Nach bereits vier Spielen, in denen sich die Damen der 2. Bundesliga, der SU inzingvolley den Gegnerinnenn in jeweils knappen 2:3-Partien geschlagen geben mussten trafen sie im ersten Heimspiel der Saison erneut auf das Team der TI-panoramabau-Volley.

Da der Sieg das letzte Mal zum Greifen nahe war, war die Motivation der Spielerinnen hoch, endlich mehr als einen Punkt zu holen. Diese Willensstärke machte sich schließlich auch bezahlt.

Gleich zu Beginn des Matches schafften es die Inzingerinnen sich einen Vorsprung zu erspielen und holten sich mit einer souveränen Leistung den 1. Satz. Mit demselben Elan wurde auch in den nächsten gestartet und wieder waren die Mädels von inzingvolley einige Punkte vorn. Gegen Ende dieses Satzes wurde es zwar durch kleine Unkonzentriertheiten wieder etwas spannend aber auch dieser konnte gewonnen werden. So ging die Mannschaft gelassen in den dritten Satz der Partie und entschied diesen nun wieder klar für sich. Besonders die Außenangreiferinnen Anna Lamprecht und Neuzugang Sarah Kastner stachen durch hervorragende Leistungen im Angriff und Service heraus.

„Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Spielerinnen! Endlich wurden sie für ihren Trainingsaufwand und Einsatz belohnt!“, lobt Trainer Roland Gattermayr.

Mit der neu geschöpften Energie wird das Team auch ins nächste Spiel starten, das am 12.12. um 19 Uhr in der Heimhalle in Zirl gegen den UVV Seekirchen stattfinden wird. Natürlich hofft die Mannschaft wieder auf die Unterstützung zahlreicher, motivierender Fans!

Ergebnis im Detail:                                                                                                           

SU inzingvolley : TI-panoramabau-Volley            3:0 (25:18, 25:22, 25:16)

Scorer:

KASTNER Sarah 17, LAMPRECHT Anna 11, FRISCHMANN Johanna 5, SCHMIDERER Verena 5, GRAF Jana 4, WALCH Katharina 2, LADNER Carina 1