2. Bundesliga Damen: Siegreich im letzten Heimspiel

Vergangenen Samstag, den 01.02.2020 konnten sich die Damen der zweiten Bundesliga aus Inzing bei ihrem letzten Heimspiel im Grunddurchgang gegen den TV Oberndorf in vier Sätzen erfolgreich behaupten.

20200201_2bl

Obwohl der Platz im oberen Play-Off bereits gesichert war, starteten die Inzingerinnen top-motiviert und voller Ehrgeiz in den ersten Satz. Es lief von Anfang an alles wie am Schnürchen und die Spielerinnen setzten die Gegner mit ihrer konstanten Leistung und wenig Eigenfehlern unter Druck. Somit ging man mit einem 25:18 in den zweiten Satz.

Das spielerische Niveau konnte auch hier gehalten werden und die Mädels lieferten auf jeder Position Bestleistungen ab. Durch viele engagierte Wechsel von Trainer Roland Gattermayr wurde jede der 11 Spielerinnen zum Einsatz gebracht, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Besonders die jungen Nachwuchsspielerinnen rund um Elena Humenberger überzeugten und man gewann denn Satz mit 10 Punkten Vorsprung.

Im dritten Satz kam es wie so oft zu einem Leistungseinbruch der Mädels, vielleicht war man schon zu siegessicher. Unkonzentriertheit im Service und viele Eigenfehler machten es den Salzburgerinnen leicht, den dritten Satz mit 25:19 für sich zu entscheiden.

Der überraschende Satzverlust erweckte den Kampfgeist der Mädels neu und sie gingen voller Entschlossenheit in den hoffentlich letzten und vierten Satz.  Durch druckvolles Service von Kapitänin Anna Lamprecht, starke Arbeit im Block und in der Verteidigung fanden die Mädels wieder in ihr Spiel zurück und gingen mit 3 verdienten Punkten zufrieden vom Feld.

Kader 2. Bundesliga Damen:

Anna Lamprecht, Anna Labanovska, Anna Ebner, Anika Oppeck, Emilia Lamprecht, Jana Graf, Lea Majic, Elena Humenberger, Jeanine Piber, Laura Bajo, Alina Schärmer, Chantal Überbacher, Pia Oberhofer

 

Ergebnis:

SU inzingvolley : TV Oberndorf    3:1